Aussichtsturm im Stadtpark Taucha © TVLN

Aussichtsturm im Stadtpark Taucha © TVLN

Aussichtsturm am Stadtpark Taucha

Eine Oase zur Erholung mit verschiedenen Sehenswürdigkeiten ist der Stadtpark in Taucha, der ehemalige König-Albert-Park. Mit seiner Anlage wurde im Jahre 1896 begonnen, die Einweihung erfolgte am 23. April 1898 anlässlich des 70. Geburtstages und des 25-jährigen Regierungsjubiläums von König Albert von Sachsen. Der königliche Oberforstmeister von Wermsdorf beriet als Fachmann die Stadt. Die erste Anpflanzung auf dem historischen Gelände des Weinbergs erfolgte unter Leitung des Leipziger Ratsförsters Kutschke. Von den späteren Anlagen sind Sängerterrasse, Rosengarten und zwei Denkmale zu erwähnen. Als Mittelpunkt des Parks ist der auf dem höchsten Punkt des Weinbergs gebaute Aussichtsturm anzusehen, der am 08.05.1913 feierlich eingeweiht wurde.

Nach insgesamt 99 Stufen bietet sich dem Betrachter von der 16 m hohen Plattform (Gesamthöhe 22 m) ein reizvoller Rundblick über die Stadt Taucha und ihre Umgebung. Der Aussichtsturm war mehrfach dem Verfall preisgegeben. 1995 wurde dieses kulturhistorisch bedeutsame Objekt jedoch umfassend saniert.


Öffnungszeiten

Samstag, Sonntag, Feiertag14.00 - 17.00 Uhr
  und nach Vereinbarung unter: +49 (0)34298 70162

Preise

Einzelpreis€ 1,00
Ermäßigte und Kinder€ 0,50

Ausstattung

 

Adresse

Adresse: Aussichtsturm am Stadtpark Taucha
Straße/ Hnr. Wurzener Straße
PLZ / Ort: 04425 Taucha


Kontaktdaten

Telefon: +49 (0)34298 68207
Internet: www.taucha.de